Lierbergschule » Aktuelles » KommSport 2017

 

Kommunale Sportentwicklung für Kinder und Jugendliche


Bewegung, Spiel und Sport sind für die Persönlichkeitsentwicklung von Kindern und Jugendlichen von großer Bedeutung. Sport vermittelt in seiner ganzen Vielfalt unterschiedliche Erfahrungen: Freude und Spaß an der Bewegung, motorische Fertigkeiten und Fähigkeiten, soziale Kompetenzen und kognitive Fertigkeiten.

Bewegungsfreude im Kindergarten, im Sportverein oder in der Schule sorgt für bewegungsbegeisterte Kinder, prägt ihre Einstellung zu Bewegung und Sport lebenslang und legt gleichzeitig eine wichtige Grundlage für den Fachunterricht in der Schule. Dies ist inzwischen wissenschaftlich belegt und das bestätigen auch die Fachleute vor Ort-Lehrkräfte, Erzieherinnen und Erzieher, Übungsleiterinnen und Übungsleiter aus den Sportvereinen.

Leider gelingt es nicht allen Kindern und Jugendlichen ihre vielfältigen Potenziale zu entfalten.

Hier setzt das neue kommunale Interventionsprojekt der Landesregierung und des Landessportbundes NRW an. Ziel ist es, allen Kindern und Jugendlichen einer Kommune ein passgenaues, auf die individuellen Bedürfnisse zugeschnittenes Sportangebot - möglichst in einem Sportverein - anzubieten. Im Mittelpunkt steht die individuelle und ganzheitliche Förderung, so dass sowohl talentierte als auch Kinder mit Förderbedarf erreicht werden.

Mit Hilfe des „Motorischen Tests für NRW (MT1)" wird in den Projektkommunen zunächst der Bewegungs- und Fitnessstatus von Grundschulkindern des 2. Schuljahres ermittelt. Im Anschluss daran werden den Kindern motivierende und passgenaue Bewegungsangebote vorgestellt und Kontakte zu wohnortnahen Sportvereinen vermittelt.

Das Sportministerium und der Landessportbund NRW finanzieren im Projekt die Schulung von Testerinnen und Testern sowie die systematische Auswertung der Testergebnisse. Damit verbunden ist eine individuelle Rückmeldung an die Kinder, die Eltern, die Lehrkräfte sowie die Kommunen. (aus: http://www.sportland.nrw.de/kommsport/willkommen.html)

 

So wurden und werden auch in diesen Tagen an unserer Schule die Klassen 2 und 4 mit dem MT 1 getestet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Das war ganz schön anstrengend heute, hat aber auch viel Spaß gemacht!", sagten die Kinder der 2a abschließend.