Lierbergschule » Aus dem Schulleben » Toter Winkel

 

Verkehrserziehung praktisch



Heute besuchten uns Herr Ruhl und Herr Jovanovic von der Polizei mit dem LKW der Jugendverkehrsschule, um den Kindern einmal vor Ort zu zeigen, wie groß und gefährlich der Tote Winkel (der Bereich an Lastwagen und Omnibussen, den der Fahrer auch mit speziellen Spiegeln, nicht sehen kann) bei einem Lastwagen sein kann.

 


Zunächst wurde gemeinsam überlegt, wo sich überall Tote Winkel befinden, nämlich:

vor dem LKW

rechts neben dem LKW

links neben dem LKW

und

hinter dem LKW

Mit einem Band sperrten wir den Bereich, der für den Lastwagen- oder Busfahrer nicht einzusehen ist, ab.

 

 

 

Dann durfen alle Kinder im LKW Platz nehmen und sich selbst ein Bild machen.

 

 

 

 

Und tatsächlich: all diese Kinder waren aus dem Auto heraus nicht zu sehen, denn sie standen im Toten Winkel.

 


Auch besonders vor dem Auto kann ein toter Winkel für mit dem Fahrrad fahrende Kinder sehr gefährlich werden.

 

 

 

 

 

Wichtig hier: ein Stück nach vorne rollen und Blickkontakt mit dem Fahrer aufnehmen.

 



. Vielen Dank für die praktische Einsicht!