Lierbergschule » Aus dem Schulleben » Archiv » Meine Oma lebt in Afrika - Klasse 3a

  


,,Meine Oma lebt in Afrika",

 


so heißt die Lektüre, die wir, die Klasse 3a, im Moment im Deutschunterricht lesen.

Am 27.05.2013 besuchte uns Frau Driesen, Célines Mutter. Sie ist Afrikanerin und stammt aus dem Senegal.

Zu Anfang knüpften wir ein Freundschaftsnetz (Antonia). Wir warfen uns gegenseitig eine Schnur zu und jeder sagte etwas Typisches von Afrika. Das Netz bedeutete: Alle halten zusammen. So ist es auch in den afrikanischen Familien.


 


Wir haben uns auf afrikanisch begrüßt (Tristan) und unsere afrikanischen Namen kennengelernt. Die haben nämlich etwas mit dem Wochentag zu tun, an dem man geboren wird (Felix).

Dann legte Frau Driesen viele Fotos vom Leben im Senegal auf den Boden. Jeder nahm 1-2 Bilder und erzählte etwas dazu (Rico). Oft bekamen wir auch Erklärungen oder weitere Informationen.

 


Anschließend durften wir Hibiskussaft (Kathi) und verschiedene Früchte probieren.  Es gab Ingwer, Mango, Kokosnuss, Kochbanane, Süßkartoffel, Erdnüsse, Couscous, Affenbrotbaumfrucht und anderes.

 


Auch einige afrikanische Gegenstände durften wir uns ansehen:  die Kora, ein gitarrenähnliches Instrument, eine kleine Strohhütte, einen Mörser, eine Schildkröte aus Holz und noch mehr.

Das Beste kam am Schluss: alle durften afrikanische Hemden und Kleider anziehen. Sogar Frau Hoffmann konnte sich verkleiden. Wir haben Fotos gemacht, die Klasse sah sehr bunt aus.

 


Hier ein paar Meinungen:


Louisa: Auf vielen Bildern waren Kinder und auch selbstgemachte Spielzeugautos.

Lutz: In Afrika gibt es viele Früchte, die es in Deutschland nicht gibt.

Mike: Ich wollte die Früchte nicht essen, sondern nur angucken.

Laurin: Am besten hat mir gefallen, dass wir die Nüsse probieren durften.

Lorenzo: Justins Hemd war ihm zu klein und es sah lustig aus. / Ich würde mich freuen, genauso etwas nur von einem anderen Land zu erfahren.

Cindy: Wir lernen noch mehr von Afrika, weil wir das Buch weiterlesen.

Justin: Das war sehr interessant.

Luisa: Das war ein toller Besuch.

Louisa / Isabel: Jetzt weiß ich viel mehr über das Leben in Afrika.

Céline: Der Hibiskussaft hat lecker geschmeckt. / Ich habe viel dazugelernt.

Meike: Alle fanden es schön. Ich am meisten!